Anklang

OFFEN FÜR ALLE GESCHLECHTER

Anklang ist eine lesbisch-schwule Party organisiert von einem schwul-lesbischen Partykollektiv. Was daran besonders sein soll? So einiges!

Klar, Offenheit und Toleranz werden bei Anklang grossgeschrieben. Jede/r darf so sein wie sie/er will. Anklang ist erfrischend undogmatisch, offen und alternativ. Alternativ vor allem, weil es sich vom Üblichen wohltuend abhebt. Klischees findet man überall und anderswo – es sei denn, sie werden hier mit einem zwinkernden Auge zelebriert. Wohl deshalb erfreut sich Anklang seit seinen Anfängen grösster Beliebtheit.

Aber wenn Anklang das Zückerli in der schwul-lesbischen Partylandschaft ist, dann sicherlich, weil es in Sachen elektronischer Musik und Raumverschönerung Massstäbe setzt. Mit viel Liebe, Geduld und Handwerkskunst verwandelt das Anklang-Kollektiv den Frauenraum der Reithalle in Traum- und Parallelwelten, die betören und manchmal sogar verstören. Wohl fühlt man sich in diesem lesbisch-schwulen Mini-Universum letztlich immer.

Anklang ist ein audio-visuelles Erlebnis. Elektronische Musik ist Programm. Von Progressive bis Minimal wird gespielt, was den anspruchsvollen Ohren gefällt. Anklang soll nicht zuletzt auch Plattform sein für DJanes, die ihre Begabung fürs Sound-Mischen nach Aussen tragen möchten. Egal, ob etabliert oder im Kommen begriffen, was zählt, ist die erste Güte der Beats.

Schliesslich wollen alle Anklängler_innen nur das eine: Eine durchtanzte Nacht, an deren Ende man den Frauenraum mit einem glücklich-müden Lächeln verlässt.