Teoría de Cuerdas (Stringtheorie)

Teoría de Cuerdas (Stringtheorie)

Dienstag, 19. Juni 2018 um 19:00 Uhr

offen für alle Geschlechter

von Katyhuska Robinson

Eine Sammlung von Gedichten, die dazu einlädt, sich in der Erinnerung, den Schatten und den Angelpunkten einer reifen, ruhigen und kritischen Poetik zu verlieren. Katyhuska Robinson, Künstlerin aus Barranquilla (Kolumbien), präsentiert ihr erstes Buch diesen Monat im Frauenraum. Sie lebt in der ständigen Suche nach der Poetik des Alltags, die sie als „die Magie der Falten des Tages” beschreibt. Musikalisch ausgebildet in L’AULA der modernen Musik (Liceu de Barcelona) und dem HEMU Jazz in Lausanne, hat sie mit dem Cirque du Soleil gearbeitet und ist an Musikfestivals auf der ganzen Welt aufgetreten, darunter am Montreaux Jazz Festival und am Jazz Festival Plata in La Habana. Seit 2014 ist sie mit dem Art Center Roy Hart verknüpft. 2016 feierte RÍO, ihre erste Arbeit als künstlerische Leiterin und Performerin, am Festival der zeitgenössischen Kunst XUL VIII in Orléans Uraufführung. Derzeit treibt Katyhuska Robinson ihren Master in Komposition und Musiktheater an der Hochschule der Künste Bern voran und unterrichtet Gesang, Stimme und Bewegung.

Eintritt: Kollekte