Kampagne zum revolutionären 1. Mai  Frauen*streik, dessen Forderungen und Organisierung – Input & Diskussion

Kampagne zum revolutionären 1. Mai Frauen*streik, dessen Forderungen und Organisierung – Input & Diskussion

Donnerstag, 9. Mai 2019 um 19:00 Uhr

Die Veranstaltung ist offen für alle Geschlechter

Vor knapp 30 Jahren wurde der erste und bislang letzte „Frauenstreik“ in der Schweiz organisiert, um die in der Verfassung verankerte, aber nie umgesetzte Gleichstellung der Geschlechter zu erzwingen. Nun wird seit einem Jahr ein neuer “Frauen*streik” organisiert und geplant, der am 14. Juni 2019 stattfinden wird. Dieser fordert die überfällige Gleichstellung aller Geschlechter und setzt den nötigen Kampf für diskriminierungsfreies Zusammenleben fort.

Im Rahmen der diesjährigen revolutionären 1. Mai-Kampagne setzen wir uns mit aktuellen Kämpfen auseinander. Wir wollen uns über sie informieren, sie verstehen, aus ihnen lernen und versuchen, sie miteinander zu verbinden. Am Donnerstag, 9. Mai nehmen wir den „Frauen*streik“ unter die Lupe, beleuchten dessen Forderungen und Organisierung. Dazu gibt es einen Input vom Streik-Komitee und eine anschliessende Diskussion. Denn nur unsere gemeinsame Solidarität, die sich gegen die Interessen der Nation und des Kapitals stellt, kann dieser Unterdrückung ein Ende bereiten. Es liegt in unseren Händen, etwas zu ändern!

Restliche Termine der Kampagne:

  1. Mai, 14;00, Rosengarten Bern – Spiel, Spass und Basteln für die Demo mit den Roten Falken
  2. Mai, 15:45, Rosengarten Bern – Besammlung für die revolutionäre 1. Mai Demo
  3. Mai, ab 18:00, Schützenhaus Bern – Konzerte, Essen und Bar
  4. Mai, 19:00, Ort TBA – Podiumsdiskussion zum „Klimastreik“
  5. Mai, 15:00, Ort TBA – Infoveranstaltung & Diskussion zur „Gelbwestenbewegung“
  6. Mai, 15:00, Ort TBA – Diskussionsnachmittag zu „Aufgaben der Revolutionär*innen bei Massenprotesten, deren Entstehung und Organisierung“

Eintritt frei